Werbung, Public Relations (PR), Marketing – all diese Begriffe sind ein fester Bestandteil in der ganzheitlichen Kundenkommunikation. Diese Begriffe bezeichnen dabei vielschichtige Konzepte, die sich teilweise überschneiden, aber auch sehr verschiedene Mechanismen nutzen. Damit Sie von den jeweiligen Vorteilen profitieren können, vergleichen wir für Sie in diesem Blogbeitrag die unterschiedlichen Funktionen von klassischer Werbung und PR.

Klassische Werbung bezahlt vom Unternehmen

Die klassische Werbung ist ein Instrument der Kommunikationspolitik innerhalb des Marketingmix. Das Unternehmen zahlt für diese Werbemaßnahmen und möchte damit den Absatz von Produkten oder Dienstleitungen fördern sowie ein positives Image und Präsenz bei der Zielgruppe erzeugen. Klassische Werbung erfolgt über verschiedene Medien und das Unternehmen zahlt dafür, dass die Werbebotschaften in diesen Medien erscheinen und so im besten Fall das Kaufverhalten der Kunden beeinflussen. Hier sind beispielsweise bezahlte Anzeigen in Fachzeitschriften, Plakate, Aufkleber sowie TV- und Radiospots zu nennen. In Zeiten der digitalen Transformation rückt vor allem auch die bezahlte Werbung im Internet im Rahmen eines strategischen Online-Marketings in den Fokus. Bezahlte Anzeigen in Form von Google Ads oder Facebook Ads sind hierbei besonders beliebt. Diese Art der Werbung kann somit zur Unterstützung des Vertriebes genutzt werden und macht es dem Unternehmen möglich, schnell an Reichweite zu gewinnen.

Mit PR ohne finanzielle Mittel das positive Unternehmensimage stärken

Gegensätzlich zur klassischen Werbung kommt die PR ohne finanzielle Ressourcen aus und ist ein wichtiger Teil der Unternehmenskommunikation. Unter PR bzw. Öffentlichkeitsarbeit versteht man das Zusammenspiel von Maßnahmen, mit denen Unternehmen und Institutionen aktiv die mediale Berichterstattung gestalten. Hierbei werden relevante Nachrichten aus dem Unternehmen für eine ausgewählte Zielgruppe aufbereitet und kommuniziert. Die Möglichkeiten hierbei sind vielfältig – von der klassischen Pressemitteilung bis hin zum anspruchsvollen Fachbeitrag oder White Paper können nachhaltige Werte für die relevante Zielgruppe geschaffen werden. Die PR hat dabei zum Ziel, ein positives Image bei der relevanten Zielgruppe zu erzeugen und das Ansehen des Unternehmens zu verbessern.

Werbung vs. PR

Der Werbung wird als Teil des Marketings eine geringere Glaubwürdigkeit zugeschrieben. Übertreibt ein Unternehmen die Werbemaßnahmen und überflutet die Kunden mit überspitzten Werbebotschaften zeigt die Werbung oft keine positive Wirkung. Werbebotschaften werden daher von den Kunden zumeist misstrauischer betrachtet als Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Die Akzeptanz und Glaubwürdigkeit von PR-Maßnahmen sind deswegen höher. Nichtsdestotrotz kann die PR keine individuelle Kundenansprache gewährleisten und die Dominanz der Werbung im Internet wird nicht aufzuhalten sein. Eine optimale Marketingstrategie schließt daher sowohl klassische Werbemaßnahmen als auch Maßnahmen der PR ein und schafft somit auf allen Ebenen eine Kundenkommunikation, die Aufmerksamkeit erregt und Glaubwürdigkeit vermittelt. Nutzen Sie die klassische Werbung, um Verkaufsförderung zu betreiben sowie Ihre Reichweite zu erhöhen und transportieren Sie mit PR-Maßnahmen komplexe Informationen und zeigen dadurch glaubwürdige Expertise in Ihrem Industriezweig.

Als Full-Service-Agentur kennen wir uns in allen Bereichen der Unternehmenskommunikation aus. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich eines ganzheitlichen Konzepts aus Marketing und Consulting, strategischem Online Marketing sowie klassischer PR.