Immer häufiger gehört die Optimierung von Ladezeiten zu den Aufgaben von Internetagenturen. Hinter diesem Phänomen verbirgt sich ein Dilemma unserer Zeit: Internetnutzer erwarten heutzutage aufgrund der Möglichkeiten moderner Skripte und Plugins innovative Webauftritte, die Animationen und andere grafische Elemente zur optischen Aufbereitung der Inhalte nutzen. Gleichzeitig wünschen sie sich schnelle Ladezeiten. Oftmals sind diese beiden Erwartungen nur schwer in Einklang zu bringen. Als Experten für Webdesign und Online-Marketing kennen wir die effizientesten Maßnahmen zur Ladezeitoptimierung von Webseiten.

Warum sind Ladezeiten wichtig?

Ladezeiten sind aus zwei unterschiedlichen Gründen entscheidend für die Leistung Ihrer Webseite. Zuerst steht die positive Nutzererfahrung im Vordergrund. Viele User reagieren äußerst sensibel in Bezug auf Ladezeiten. Besonders durch die steigende Zahl der mobilen Aufrufe und die noch immer mangelhafte Abdeckung von schnellem Internet in Deutschland ist es wichtig, Ladezeiten mit Blick auf die mobile Nutzung zu minimieren. Dazu zeigen verschiedene Untersuchungen den starken Anstieg der Absprungrate und den Abfall der Conversionsrate bei höheren Ladezeiten.

Zudem wirken sich lange Ladezeiten negativ auf das Ranking in Suchmaschinen wie Google aus. Insbesondere durch die Neuausrichtung der Suchmaschine hin zu einer Mobile First-Philosophie spielt die Ladezeit nun eine primäre Rolle. Webseiten, die besonders langsam laden, werden hierbei massiv abgewertet und erzielen auch bei gut aufbereitetem Content und einer sauberen Seitenstruktur nur schlechte Ranking-Positionen. Zudem wertet Google besonders langsame Webseiten auf dem Desktop ab. Darüber hinaus besitzt selbst die führende Suchmaschine begrenzte Kapazitäten für den Besuch Ihrer Seite. Das bedeutet, dass Google bei einer langsamen Webpräsenz weniger Unterseiten analysiert kann und somit Änderungen später wahrnimmt.

Maßnahmen zur Ladezeitenoptimierung

Zur Ladezeitenoptimierung steht Anwendern ein sehr vielfältiges Bündel verschiedener Maßnahmen zur Verfügung. Die einzelnen Ansätze unterscheiden sich dabei stark in Bezug auf das eingesetzte System und die Funktionen der Webseite. Dennoch lassen sich einige universelle Punkte nennen, die bei jeder Seite eine zentrale Rolle spielen. Die wichtigsten Maßnahmen betreffen in aller Regel die auf der Webseite verwendeten Bilder. Sie sollten grundsätzlich darauf achten, dass Bilder in keinem zu großen Format oder unkomprimiert auf Ihre Webseite geladen werden. Darüber hinaus sollten Sie bei der Programmierung beziehungsweise beim entsprechenden Code auf unnötige Befehle verzichten und die jeweiligen Dateien komprimieren. Dies kann durchaus anspruchsvoll sein und sollte nur von Experten durchgeführt werden. Ebenfalls sollten Sie bei der Auswahl Ihres Servers respektive Ihres Hosting-Anbieters darauf achten, hochwertige Lösungen zu erhalten. Hier werden oft wichtige Sekunden verschenkt.

Mit diesen Punkten sind die wichtigsten Optimierungen bereits durchgeführt. Darüber hinaus lassen sich noch viele kleine Verbesserungen durchführen. Dazu gehören beispielsweise das erst bei Bedarf durchgeführte Nachladen von Bildern, die Auswahl von alternativen Bildformaten oder die Auslagerung von Inhalten in ein CDN (Content Delivery Network). Dies sind aber lediglich nachgelagerte Maßnahmen, die zuletzt durchgeführt werden sollten und die die Geschwindigkeit der Seite nur um wenige Prozente verbessern. Zu Ladezeitenoptimierung bieten zudem verschiedene CMS automatische Lösungen und Plugins. Hier sollte man immer im Einzelfall prüfen, ob es sich um eine lohnenswerte Hilfe handelt oder ob dadurch andere Funktionen beeinträchtigt werden können.

Bestehende Seiten

PixelProduction achtet bei der Erstellung Ihrer Webseite bereits bei der ersten Konzeptionierung darauf, dass die Ladezeiten möglichst optimiert sind und Sie dennoch eine moderne Seite mit zeitgemäßen Animationen und anderen optischen Highlights erhalten. Im Laufe der Zeit können sich die Ladezeiten dennoch schrittweise verschlechtern. Dies geschieht, wenn Erweiterungen an der Webseite vorgenommen oder Bilder hochgeladen werden und dabei nicht auf den Aspekt Ladezeiten geachtet wird. Deswegen beraten wir Sie auch gerne zu bereits bestehenden Seiten und setzen alle in der jeweiligen Situation geeigneten Maßnahmen zur Optimierung der Ladezeiten für Sie um.